Leberbrot. Ganz ohne Brot.

Der Herbst ist da. Dabei war er eigentlich kaum weg. und schon kullern einem wieder überall Kürbisse vor die Füße. Aber man passt sich ja den Gegebenheiten an und hört auf, Gazpacho und Grillwurst zu essen und widmet sich mal wieder Speisen aus der Kategorie „Igitt, wie sieht das denn aus? Da sind bestimmt Innereien drin, oder?“.

Richtig. In unserem heutigen Gericht waren Innereien enthalten. Jedoch nur gewöhnliche Leber. Das ist ja ein Allerweltsorgan. Ich meine, wer isst nicht gerne ein feines Bütterken mit Leberwurscht? Wir ließen heute das Brot weg- man soll ja auch nicht soviel Gluten essen- und aßen eine westfälische Spezialität aus dem Münsterland: das Leberbrot. Dies schlummerte nämlich seit Ostern in meiner Tiefkühltruhe (neben dem Quastenflosser, den ich auch dringend mal essen muss) und wurde gestern glücklicherweise von mir aufgetaut. Erstmal sieht es aus wie eine große Mortadella oder Jagdwurst am Stück. Man schneidet sie in Scheiben und brät sie in der Pfanne an. Es riecht wie Wurstebrei, das ist ja per se schonmal nicht falsch. Es bleibt auch in der Form und sieht aus wie ein veganes Schnitzel. Eins aus Fleisch und Leber halt.

Karoffeln dazu. Rote Bete, Saure Gurke und/oder gebratene Apfelscheiben ebenfalls. Gut. Würde ich nochmal essen. Geschmacklich nah am Wurstebrei, quasi ein Wurstebrei-Patty. Vielleicht friere ich mir nach meiner nächsten Reise in die Heimat mal wieder was ein. Für nächstes Jahr. Erstmal kommt er ein paar Monate in die Tiefkühltruhe, ich glaube, dann ist er erst richtig gut.IMG_20171007_145656.jpg

Advertisements

2 Kommentare zu “Leberbrot. Ganz ohne Brot.

  1. Cäthe sagt:

    Schätzelein, bei großer Sehnsucht kann ich dir auch was per Post schicken. Vielleicht gar ein, zwei Scheiben Wurstebrot dazu? 🙂
    !
    LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s