die werte Autorin

„Geboren zwischen Berg- und Tagebau als Tochter westfälischer Einwanderer kehrte die charmante Autorin alsbald dem Ruhrgebiet den Rücken zu und ließ sich zunächst unweit vom schönen Münster nieder. In einem dort ansässigen Wirtshaus tauschte sie ein Gänseei gegen ihren Künstlernamen Gräfin Änne.
Kurz nach der Grundschule begann sie ein brotloses Studium am Fuße des Hermannsdenkmals. Dort machte sie zum ersten Mal auf sich aufmerksam, als sie bei einem Gräfin-Änne-Lookalike Wettbewerb überraschend den 2. Platz belegte. Von da an begann die steile Karriere, die ihren Höhepunkt erreichen sollte, als sie vor einigen Jahren von einem gönnerhaften Hackbällchen in Lohn und Brot genommen wurde.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s